Probenwochenende im Musikzentrum Baden-Württemberg

Die Aufführung von Calling All Dawns beim Deutschen Katholikentag in Stuttgart am 28.05. rückt in großen Schritten näher. War am 19.03. „vor kurzem“ noch die gemeinsame Probe von Blasorchester & Solo-SängerInnen, markierten der 07. und 08. Mai die erste und gleichzeitig letzte Gelegenheit einer Gesamtprobe mit voller Besetzung vor dem Auftritt in der Kirche St. Maria in Stuttgart.

Da Horb am Neckar und Rettigheim ca. 160 Kilometer voneinander entfernt liegen, mussten wir einen passenden Ort finden, an dem man 70 Gäste einquartieren kann und gleichzeitig die passenden Räumlichkeiten zum Musizieren hat. Von langer Hand geplant, führte diese Reise zum „Musikzentrum Baden-Württemberg“ ins schwäbischen Plochingen – östlich von Stuttgart gelegen und damit für beide Vereine ungefähr auf halber Strecke.

Ankunft am Musikzennn(?)trum – ist das Kunst oder kann das weg?

Das Musikzentrum Baden-Württemberg wurde erst im September 2021 als „Bildungs- und Begegnungsstätte für Amateurmusik“ eröffnet und soll zum „Mittelpunkt für die Bläsermusik & die Chormusik […]“ werden. Es tritt die Nachfolge der (für uns näher-gelegenen) Musikakademie Kürnbach an.

Probenwochenende im Musikzentrum Baden-Württemberg weiterlesen

Abschied von Karl Günter Becker

Heute hatten wir die traurige Pflicht von unserem Musikerkameraden Karl Günter Becker Abschied zu nehmen: Ein Gemeinschaftsorchester aus Mitgliedern des Musikverein Malsch, der Stadtkapelle Wiesloch und des Musikverein Rettigheim umrahmte die Trauerfeier auf dem Friedhof seiner Heimatgemeinde Malsch musikalisch.

Wie man an seiner Aktivität in drei Orchestern (und dem Malscher Kirchenchor) sehen

Karl Günter beim Winterkonzert 2019.

konnte, lebte Karl Günter für die Musik. In Rettigheim ist er zwar erst 2019 am Euphonium zum Musikverein gestoßen, aber er war innerhalb kürzester Zeit als verlässlicher, fähiger und sympathischer Musikerkamerad geschätzt.

Nachdem die Corona Pandemie uns im März 2020 dazu zwang, die Probenarbeit zu unterbrechen sah man sich natürlich seltener, aber wir blieben in Kontakt und erfuhren, dass Karl Günter aus gesundheitlichen Gründen dazu gezwungen wurde, das Musizieren aufzugeben. Vergangene Woche erreichte uns dann die traurige Nachricht, dass Karl Günter seiner Krankheit am 18. April erlegen ist.

Wir werden Karl Günter in ehrender und dankbarer Erinnerung behalten.

Der Deutsche Katholikentag

Katholikentage finden seit rund 170 Jahren statt – in der Regel alle zwei Jahre und mit wechselnden Veranstaltungsorten. Nach dem Katholikentag 2018 in Münster fiel der geplante Termin 2020 der COVID-19 Pandemie zum Opfer. Nach 1925 und 1964 ist die Veranstaltung des „Zentralkomitees der Deutschen Katholiken“ im Jahr 2022 zum dritten Mal der Einladung der Diözese Rottenburg-Stuttgart gefolgt und zu Gast am Neckar.

Bei einem Katholikentag stehen nicht (nur) Kirche und Gottesdienst im Mittelpunkt – als Musikverein wäre unser Potential zum Mitwirken dabei eingeschränkt – vor Allem im ca. 100 Kilometer entfernten Stuttgart. Viel mehr geht es um Begegnung, Dialog und Austausch.
Neben Gottesdiensten gibt es auch Diskussionen, Workshops, Mitmachangebote und das Kulturprogramm mit Ausstellungen, Aufführungen, Konzerten, etc. was in Summe rund 1500 Programmpunkte ergibt.
Dementsprechend richtet sich die Veranstaltung natürlich nicht nur an Katholiken, sondern an Alle.

Der Deutsche Katholikentag weiterlesen

Frohe Ostern

4 Hasen mit Musikinstrumenten, umgeben von Ostereiern.
Bild von Darkmoon_Art.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Musikern, Freunden und Gönnern des Musikvereins ein frohes Osterfest und ein wenig Ruhe.

Lasst euch die Frühlingssonne auf den Kopf scheinen und genießt die freien Tage im Kreise der Familie, mit Freunden, im Urlaub oder wo auch immer Ihr seid!

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 7)

Der siebte Teil unserer Vorstellung des Weltmusikalbums „Calling All Dawns“ beschäftigt sich mit den letzten beiden Titeln der „Dämmerung“ und markiert damit auch das Ende der Reihe.

11. Sukla-Krsne

Der vorletzte Titel des Albums bleibt wie die vorhergehenden Titel des dritten Satzes im geographischen „Osten“: Nach Israel und Persien, geht es weiter nach Indien.

Der Liedtext ist ein Teil der Bhagavad Gita – eine der zentralen Schriften des Hinduismus. Er stellt ein Zwiegespräch zwischen dem Gott Krishna – als irdische Verkörperung des höchsten Gottes Vishnu – und dem Prinzen Arjuna – die zentrale Heldenfigur des Mythos – dar. Nach allerlei Beschwerlichkeiten, kurz vor der alles-entscheidenden Schlacht hat der Held Zweifel, gegen Verwandte, Lehrer und ehemalige Freunde in den Kampf zu ziehen. Um Arjuna zu überzeugen, erteilt Krishna ihm eine philosophische Unterweisung über den Kreislauf des Lebens: Ein Ableben am Tag führt zur Befreiung von irdischen Lastern, während der Tod in der Nacht zur Wiedergeburt führt. Er soll sich von irdischen Besitztümern lossagen und sich damit einen Platz in Vaikuntha (dem „Paradies“) sichern.

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 7) weiterlesen

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 6)

Willkommen zum sechsten Teil unserer Vorstellung des Weltmusikalbums „Calling All Dawns“, welches aus drei Sätzen besteht. Die ersten fünf Lieder symbolisieren den „Tag“, worauf die „Nacht“ mit drei Titeln folgt. Die „Dämmerung“ besteht aus vier Titeln, von denen wir die ersten beiden heute vorstellen.

9. Hayom Kadosh

Der neunte Titel des Albums lautet aus dem Hebräischen übersetzt „Today Is Sacred“, also „Der heutige Tag ist heilig“. Der Liedtext geht dabei auf das Buch Nehemia im Alten Testament zurück und ist damit sowohl im jüdischen als auch im christlichen Glauben verankert.
Inhaltlich handelt der Text vom Wiederaufbau der Stadtmauer Jerusalems, welche 587 vor Christus im Krieg zwischen Babylon und Judäa vom babylonischen König Nebukadnezzar zerstört wurde.

Das Bild der Dämmerung, die nach der Nacht einen neuen Tag einläutet, passt zum Wiederaufbau der Stadt nach der Befreiung aus dem Babylonischen Exil ca. 530 v. Chr: Nach einem dunklen Zeitalter werden Hindernisse überwunden und es gibt neue Hoffnung. Auch musikalisch findet man dieses Motiv im Titel wieder: Der dritte Satz markiert einen neuen Anfang und baut sich aus der Stille langsam auf. Dabei werden einzelne Themen und Motive der früheren Lieder aufgegriffen – vor Allem aus dem „Tag“, aber auch einzelne „positive“ Aspekte der „Nacht“.

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 6) weiterlesen

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 5)

8. Hymn do Trójcy Świętej

Der achte Titel des Albums und das letzte Stück des zweiten Satzes „Nacht“ heißt aus dem Polnischen übersetzt „Hymne an die Heilige Dreifaltigkeit“. Der Text des Liedes stammt aus einer um 1900 von Georg Jalkowski gedruckten Sammlung von katholischen „Gebeten und Liedern für fromme Seelen“.

Im Text geht es darum, dass auch auf die düsterste Nacht eine Dämmerung folgt, die wieder das Licht und damit Erlösung bringt – natürlich unter Anrufung Gottes, Jesu und des Heiligen Geistes.
Auch musikalisch tauchen kurze Motive des Tages wieder auf und deuten auf eine Wiederkehr des Lichts hin.

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 5) weiterlesen

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 4)

Im vierten Teil unserer Serie „Stück für Stück“ sind wir im zweiten Satz des Werkes angekommen – zur Erinnerung: Das Album „Calling All Dawns“ besteht aus den drei Sätzen Tag, Nacht und Dämmerung, welche dem Leben, Tod und Wiedergeburt entsprechen sollen.

6. Lux æterna

Auf den franzözischen Titel “Rassemblons-nous“ folgt ein weiterer Titel in einer Sprache, die den Ohren deutscher Zuhörer irgendwie bekannt vorkommt: Das lateinische „Ewige Licht“ ist den Lesern vor allem in der deutschen Übersetzung geläufig: „Herr, gib ihnen die ewige Ruhe, und das ewige Licht leuchte ihnen.“ In der Totenmesse der katholischen Kirche fällt dieser Satz, wenn man um das Seelenheil der Verstorbenen bittet.

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 4) weiterlesen

Probe Musikverein & Vocalmania

Nachdem die Organisationsarbeiten schon lange auf Hochtouren läuft und die Vorstandschaften beider Vereine sich regelmäßig zur Abstimmung treffen, begegneten sich am 19. März das erste Mal auch Musiker und Sänger der beiden Vereine:

30 Musiker mit verschiedenen Blasinstrumenten sitzen im Halbkreis vor der DirigentinAm frühen Morgen machten sich Solisten und Chorleiter zusammen mit allerlei Technik auf die 160 Kilometer lange Reise nach Rettigheim. Die Zeit vor der Ankunft hat der Musikverein produktiv genutzt: Belegte Brötchen und Laugenstangen fürs Mittagessen richten, Mikrofone & Technik aufbauen, Kaffee kochen und natürlich Warmspielen.

Nachdem die Sänger (ebenso wie die Musiker) einen negativen Corona-Schnelltest abgelegt hatten, ging es dann endlich los: Im Laufe von 5 Stunden wurden alle 12 Stücke geprobt und die Musiker bekamen selbst ein ähnliches Bild, wie es den Organisationsteams schon lange vor den geistigen Augen (und Ohren) schwebt.

Probe Musikverein & Vocalmania weiterlesen

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 3)

Zur Erinnerung: In den vorherigen Beiträgen wurde erläutert, wie es dazu kam, dass wir am 28. Mai um 20:30 Uhr das Weltmusikalbum „Calling All Dawns“ beim Deutschen Katholikentag 2022 in Stuttgart aufführen.

Danach hat die Serie „Stück für Stück“ begonnen, die einzelnen Titel des Albums vorzustellen, die fast durchgehend in Verbindung mit religiösen, spirituellen oder kulturellen Texten stehen.

4. Se É Pra Vir Que Venha

Nach Titeln in Suaheli, Japanisch und Chinesisch geht die musikalische Reise weiter und führt die Zuhörer nach Südamerika bzw. Europa: Spätestens mit diesem Hinweis, kann das geübte Auge eventuell erkennen, dass „Se É Pra Vir Que Venha“ Portugiesisch ist.

Gleichzeitig nähern wir uns mit dem Titel – frei übersetzt „Was auch immer auf mich zukommt, lass es kommen!“ – langsam dem Ende des ersten Satzes.
Zur Erinnerung: Das Album „Calling All Dawns“ besteht aus den drei Sätzen Tag, Nacht und Dämmerung, welche dem Leben, Tod und Wiedergeburt entsprechen sollen.
Die Aussage über das Ende des ersten Satzes anders formuliert: Das Stück handelt vom Lebensabend bzw. dem nahenden Tod.

Calling All Dawns: Stück für Stück (Teil 3) weiterlesen