Rettigheimer Kerwe 2019 – Rückblick

Nach fünf arbeitsreichen Tagen für viele unsere Vereinsmitglieder ist die Rettigheimer Kerwe vorbei:

Am 27. September ging es um 15 Uhr bei Regenwetter mit dem Zeltaufbau los: Trotz tüchtigem Anpacken waren alle Helfer ordentlich durchnässt, bis endlich das Dach auf dem Zelt war – als dann natürlich auch das Regenwetter nachließ.

Trotzdem ließen sich die Musikvereins-Mitglieder nicht entmutigen und fuhren am nächsten Morgen mit dem Aufbau und Einräumen der Küche, Garnituren und Dekoration fort, bevor am Abend die Kerwe offiziell eröffnet wurde.

Nach dem Kerwe-Gottesdienst am Samstagabend um 18:00 Uhr markierte die Bürgerwehr mit drei Salven den Beginn des Zuges der Kerwe-Schlumpel, des Kerwe-Komitees, der Weinhoheiten, des Bürgermeisters und seiner Stellvertreter zur Bühne vor der Kirche. Dieser wurde vom Musikverein musikalisch mit dem Marsch „San Carlo“ angeführt. Zwischen der Begrüßung des Ortsvorstehers Ewald Engelbert, der Eröffnung des Bürgermeisters Jens Spanberger und den Grußworten der Weinkönigin Verena und der Rettigheimer Weinprinzessin Anna-Lena umrahmte der Musikverein die Feier mit den Stücken „Auf der Vogelwiese“ und „Hoch Badnerland“.

Im Zelt des Musikvereins sorgten am gleichen Abend die Band „Touch“ für Unterhaltung und gute Laune: Mit einem breit gefächertem Repertoire, wechselnder Besetzung und Instrumentalisierung – aber doch einem Hang zu Rock-Titeln der letzten Jahrzehnte spielten die Musiker drei Stunden für die Gäste auf.

Am Sonntagmorgen ging es mit Umräumen im Zelt weiter – musste doch der Bühnenbereich für das Mittagessen bestuhlt werden und entsprechende Vorkehrungen in der Küche getroffen werden, um später zügig die Speisen über den Tresen zu bekommen. Wie in den Vorjahren wurde das Mittagessen Putenschnitzel, Pommes oder Serviettenknödel und Salat ebenso wie die Haxen mit Bauernbrot vom Publikum sehr positiv angenommen. Auch die fleischlose Variante des Mittagessens fand zahlreiche Abnehmer, bevor im Laufe des Mittags die Langos – oft mit Apfelmus oder Zimt und Zucker als Nachspeise – der „Renner“ wurden.
Von 17:30 bis ca. 19:30 Uhr sorgte dann der Fanfarenzug Mühlhausen für die passende musikalische Begleitung beim Abendessen.

Seit einigen Jahren ist der Kerwe-Abschluss im Zelt des Musikvereins am Montagabend eine feste Größe im Angebot: Während die Gäste Haxen, Langos, Putenschnitzel, Pommes oder Fischbrötchen verzehrten, sorgten von 19:30 Uhr bis fast kurz vor 22 Uhr unsere Freunde vom Musikverein Angelbachtal für Unterhaltung und gute Laune: Rock, Pop, Schlager, Polkas und Märschen standen auf dem Programm und wurden – teilweise auch mit Sänger/in – vom Publikum mit Begeisterung aufgenommen, das teilweise sogar auf den „Tischen tanzte“.

Wir hoffen, dass Sie beim musikalischen Rahmenprogramm genau so viel Spaß hatten wie wir und Ihnen unser Essens-Angebot zugesagt hat. Über positive als auch negative Kommentare per E-Mail an kontakt@mv-rettigheim.de würden wir uns freuen.
Es wäre schön, wenn wir Sie auch nächstes Jahr wieder bei uns im Zelt als Gäste begrüßen könnten.

Ein besonders großes Dankeschön gilt allen Helfern und Helferinnen, sei es bei der Vorbereitung, beim Auf- und Abbau, hinter der Theke oder beim Bedienen.
Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung, ohne die dieses Wochenende nicht möglich gewesen wäre.